Blut und Schleim im Stuhl

Normale Fäkalien enthalten kein Blut oder Schleim. Stuhl, der Anzeichen von Schleim oder Blut zeigt, kann auf eine Erkrankung hindeuten.

Hellrotes Blut tritt in der Regel durch Blutungen in der Nähe des Enddarms auf. Die starke Blutung im Verdauungstrakt gilt als dunkelbraun, schwarz oder teerig. Blut oder Schleim ist in fast allen Stühlen zu sehen.

Blutschleim im Stuhl
Hellrotes Blut kann oft als Streifen auf Toilettenpapier oder Blutstropfen in der Toilette erscheinen.

Einige der Ursachen für dieses Symptom sind

Hämorrhoiden (aufzublasen) im Analbereich, die auch Schmerzen, Juckreiz, Verbrennungen oder Herzklopfen verursachen können.
Kleine Risse in der Haut, die Analrisse genannt werden.

Rektumkarzinom
Jedes dieser Probleme kann zu schmerzhaften Exkrementen führen. Fieber oder eine Krankheit mit roten und blutigen Fäkalien kann ein Zeichen für ein ernsteres Problem wie entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und Ruhr sein. Entzündliche Darmerkrankungen und infizierte Geschwüre können Schleim oder Eiter im Darm verursachen.

Ein einfacher Stuhltest ist eine nützliche Methode zur Früherkennung von Darmkrebs. Darmkrebs-Früherkennungstests sind ebenfalls verfügbar.

Schwarze, getestete Fäkalien mit Schleim und Blut im Stuhl können die Ursache sein:
peptische Ulzerationen
Hämatopoese
Übermäßiger Konsum von Alkohol oder Aspirin
gerinnungshemmendes Mittel
Konsultieren Sie einen Arzt, wenn der Stuhl Anzeichen von Blut, Schleim oder rektalen Blutungen aufweist. Schwäche, Schwitzen, Schwitzen, Schwitzen und Schwitzen sowie große Blutmengen im Stuhl erfordern sofortigen ärztlichen Rat.

Klicken Sie hier, um zur Übersicht zurückzukehren.